Um die Gesundheit des Patienten zu verbessern, wird die Osteopathie sowohl als Einzeltherapie als auch begleitend zu anderen medizinischen Therapieverfahren genutzt. Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Nacken und Rückenschmerzen treten immer häufiger in unserer Gesellschaft auf. Häufig gibt es eine deutliche Diskrepanz zwischen der Ursache dieser Beschwerden und dort wo der Schmerz auftritt.

In der Praxis für Osteopathie von Thorsten Schulz diagnostizieren die Therapeuten sehr oft nach der Inspektion und der körperlichen Untersuchung einen erworbenen Beckenschiefstand, meistens in Verbindung mit einer Beinlängendifferenz.

Die Beweglichkeit und die Stellung des Beckens hängen ganz eng mit den umliegenden Gelenken, wie den Hüften und Lendenwirbeln zusammen. Alle Verletzungen im Knie wie z.B. Meniskus, oder das Umknicken vom Fuß ein so genanntes Supinationstrauma, kann eine Kettenreaktion von unten bis ins Becken auslösen und somit die Stellung vom Becken verändern. In der jetzigen Zeit werden viele Menschen ganz vielen unterschiedlichen Ängsten ausgesetzt. Die Ängste vor Ansteckung, oder Existenzängste sind nur zwei der Ängste, von den vielen Ängsten, mit denen die Therapeuten in der Praxis zurzeit konfrontiert werden.

Ängste können eine Vielzahl von möglichen Reaktionen im Körper auslösen. Es fällt sehr viel schwerer rational zu denken und zu handeln. Der Körper wird eingestellt auf Flucht oder Kampf. Das heißt, die Durchblutung verändert sich, die Muskeln werden mehr durchblute, dafür die Organe weniger. Das Hormonsystem passt sich der Bedrohungslage an. Die veränderte Spannung und Durchblutung hat deutliche Folgen, in Faktor Zeit, für die Organe und deren Funktion. Zum Beispiel immer wiederkehrende Blasenentzündungen, Regelschmerzen, Verdauungsstörungen Reizdarm oder funktionelle Nierenstörungen können die Beckenstellung und die Stellung der Lendenwirbelsäule verändern und mit der Zeit Probleme der Bandscheiben mit sich bringen.

Der Osteopath Thorsten Schulz und seine Kolleginnen begeben sich auf die Suche welche Strukturen für die Beckenschiefstellung mit Bewegungsverlust verantwortlich sind und beseitigt diese. (Hierbei wird nicht wie in der Chiropraktik regelmäßig ein Therapeut aufgesucht, nur im zeitlichen Abstand wird das Becken „justiert“). Die Behandlung der diversen Fehlstellungen der Darmbeinschaufeln, des Kreuzbeins, sowie deren diverser Einflüsse auf den Körper stellt eine Stärke der Osteopathie dar.

In der Praxis für Osteopathie von Thorsten Schulz und Kollegen bekommen sie immer ein offenes Ohr, Zeit, Verständnis, medizinischen Sachverstand und gute Hände für ihre Probleme. Das Wohl der Patienten steht an 1.Stelle.

Auszug aus: "Umschau", 05.09.2020


Sprechzeiten


Vormittags
Mo bis Fr   8 - 13:00 Uhr
Nachmittags
Mo    14:00 - 17:30 Uhr
Di     14:00 - 17:30 Uhr
Mi     14:00 - 17:00 Uhr
Do    14:00 - 16:00 Uhr

Telefon  05137 - 81 86 82 6

 

Behandlungszeiten


Mo - Mi   7:00 - 19:00 Uhr
Do         7:00 - 19:00 Uhr
Fr          7:00 - 17:00 Uhr

 

Global Diagnostics …


drucker

Professioneller Assistent für die Bioresonanz-Therapie.

» zum neuen Therapieverfahren